Sie befinden sich hier:
  1. Startseite
  2. Das Jugendrotkreuz

JRK-Gremien

Die Gremienarbeit ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeit des Deutschen Jugendrotkreuzes. Hier werden Beschlüsse verabschiedet, strategische Ziele vorangetrieben und es findet ein Austausch zu aktuellen Themen und Herausforderungen statt. Zu den Gremien gehören die jährlich stattfindende Bundeskonferenz, der Länderrat, die JRK-Landesreferentinnen- und -referententagung sowie das Austauschtreffen der Bundesleitung und der Landesleitungen.

Als Grundlage unserer vertrauensvollen Zusammenarbeit in den verschiedenen Gremien dient uns die Erfurter Selbstverpflichtung - Vertrauen gestalten, auf die wir uns im November 2019 gemeinsam verständigt haben.

 

Die Bundeskonferenz

Die Bundeskonferenz ist das höchste Gremium und tagt einmal im Jahr an wechselnden Orten. Die Delegierten der Landesverbände nutzen die Möglichkeit, sich direkt miteinander über Entwicklungen und Erfolge auszutauschen. Die Beschäftigung mit den Erfahrungen und Ergebnissen in der JRK-Arbeit im Hinblick auf strategische Ziele ist ein wichtiger Baustein in der Gremienarbeit auf Bundesebene.

Hier findest du die Beschlüsse der Bundeskonferenzen ab 2019.

Hier findest du den aktuellen Strategischen Rahmen.

Der JRK-Länderrat

Neben der Bundeskonferenz trifft sich einmal im Jahr der Länderrat. Mit diesem Gremium wollen wir den Austausch zwischen Bundes- und Landesebene fördern. Ehren- und hauptamtliche Leitungskräfte tagen an jeweils einem anderen Ort im Bundesgebiet, um Themen der Landesverbände zu diskutieren und ihre Anliegen auf Bundesebene sichtbar zu machen.

Austauschtreffen der Bundesleitung und der Landesleitungen

Seit 2018 findet zusätzlich ein jährliches Austauschtreffen der ehrenamtlichen Landesleitungen statt.

DRK-Präsidium und Ausschuss Ehrenamtlicher Dienst (AED)

Zudem ist das Jugendrotkreuz in diversen Gremien des Deutschen Roten Kreuzes vertreten - so im Präsidium und im Ausschuss Ehrenamtlicher Dienst (AED).

Unser Bundesleiter Marcel Bösel vertritt das JRK im Präsidium des Deutschen Roten Kreuzes und ist Mitglied des Aufsichtsorgans. Vor den Präsidiumssitzungen erfolgt ein regelmäßiger, kollegialer Austausch zu allen verbandspolitischen Themen.

Zur Gremienarbeit gehört darüber hinaus die Teilnahme im Ausschuss Ehrenamtlicher Dienst (AED). Es handelt sich dabei um ein satzungsgemäßes Organ des DRK-Bundesverbandes, in dem alle die Gemeinschaften betreffenden Fragen beraten werden.

Außerdem nimmt das Jugendrotkreuz an verbandsübergreifenden Gremien teil: So engagieren wir uns etwa im Deutschen Bundesjugendring und im H7, dem Zusammenschluss der sieben Helfenden Jugendverbände in Deutschland.

Deutscher Bundesjugendring

Im Deutschen Bundesjugendring (DBJR) haben sich auf Bundesebene tätige Jugendverbände und die Landesjugendringe freiwillig zusammengeschlossen. Auf diese Weise vertreten wir unsere gemeinsamen Interessen in der Öffentlichkeit, fördern gemeinsam die Belange der Jugendarbeit und dienen gemeinsam dem Wohle der gesamten Jugend.

Grundlage unserer Zusammenarbeit ist die gegenseitige Achtung der Mitglieder, unabhängig von deren politischen, religiösen, weltanschaulichen und kulturellen Unterschieden. Die Mitglieder bekennen sich zu Freiheit und Demokratie. Gemeinsam treten wir für das Selbstbestimmungsrecht aller Völker ein und appellieren an die Friedensbereitschaft aller Nationen.

Einmal im Jahr tagt die DBJR-Vollversammlung. Alles zu diesem wichtigen Gremium findest du hier. Unsere Stellvertretende Bundesleiterin Gina Penz nimmt gemeinsam mit weiteren Delegierten aus dem JRK daran teil, Zusammenfassungen der vergangenen Sitzungen kannst du hier lesen:

(PDF, 130 KB): Bericht zur DBJR-Vollversammlung 2019
(PDF, 110 KB): Bericht zur DBJR-Vollversammlung 2020

 

 

Gremien auf europäischer Ebene

Mehr dazu findet ihr unter "Internationales".

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK