Sie befinden sich hier:
  1. Startseite
  2. Die Themenfelder
  3. Erste Hilfe

Erste Hilfe-Programme in der Grundschule

© Hansaplast

Damit sich Kinder in Notsituationen frühzeitig untereinander helfen können, ist es wichtig, sie bereits im Grundschulalter mit einfachen Erste Hilfe-Maßnahmen vertraut zu machen. Es ist notwendig, dass sie ein Bewusstsein für Gefahren entwickeln, um Verletzungen zu vermeiden und die eigene Sicherheit zu erhöhen.


Erste Hilfe-Themen in der Grundschule bieten die Möglichkeit für nachhaltiges Lernen, das in vielen bedeutenden Kompetenzbereichen bei Kindern zu positiven Effekten führt: So fördert es beispielsweise ihre Zivilcourage und ihr Selbstbewusstsein. Eine bereits in der Grundschule beginnende Heranführung an die Erste Hilfe kann die Entstehung von Hemmschwellen bei Hilfeleistungen frühzeitig verhindern.

Ziele von Erste Hilfe-Programmen in der Grundschule (z. B. Juniorhelferprogramm)

Das JRK will mit dem Projekt

  • Lehrkräfte zur Umsetzung von Erste Hilfe-Themen in ihrem Unterricht motivieren und befähigen
  • Kinder mit Erste Hilfe-Maßnahmen vertraut machen
  • Hemmschwellen abbauen, Erste Hilfe zu leisten
  • zur Entwicklung von Gefahrenbewusstsein beitragen, um Verletzungen zu vermeiden und die Sicherheit zu erhöhen
  • junge Menschen innerhalb und außerhalb des JRK sowie die breite Öffentlichkeit für das Thema Erste Hilfe sensibilisieren

Das JRK arbeitet mit einer Vielzahl von Schulen zusammen, um Kinder an Erste Hilfe-Inhalte heranzuführen. Als Unterrichtsmaterial bieten wir hier den Ordner "Kinder helfen Kindern" an. Dieser eignet sich ideal für die Vermittlung von kindgerechten Erste Hilfe-Themen in den Klassenstufen 3 und 4. Je nach Leistungsstand kann auch schon in der 2. Klasse begonnen werden. Zudem eignen sich die Inhalte in abgewandelter/erweiterter Form für die Klassenstufen 5 und 6.

Im Rahmen der Kooperation zwischen dem Deutschen Roten Kreuz e.V. und Hansaplast unterstützt Hansaplast das Jugendrotkreuz bei der Umsetzung von Erste Hilfe-Programmen in der Grundschule (z. B. Juniorhelferprogramm). Aus dieser Kooperation ist ein gemeinsames Logo entwickelt und ein Erste Hilfe-Rucksack produziert worden, der für die Heranführung an die Lehrmaterialien dient. 1600 Stück davon sowie ein dazugehöriges Erste Hilfe-Poster wurden insgesamt letztes Jahr an die Landesverbände verteilt. Zudem werden zahlreiche Projekte in den Landesverbänden durch eine finanzielle Förderung unterstützt.

© Hansaplast

In den letzten Jahren fanden gemeinsame Aktionstage statt, auf denen Kinder, Eltern und Lehrer für das Thema Erste Hilfe sensibilisiert wurden. Zudem entstand ein Film, der Kinder zum Mitmachen bewegen soll und in das Thema einführt, sowie ein Erste Hilfe-Lernposter.

2019 fand der gemeinsame Aktionstag „Tag des Helfens“ mit Unterstützung des JRK Hamburgs an einer Hamburger Grundschule statt. Kinder der 1. bis 4. Klasse durchliefen an diesem Tag einen Erste-Hilfe-Parcours, an dem sie z.B. das Absetzen des Notrufs oder die stabile Seitenlage übten. Und natürlich durfte auch ein Krankentransportwagen und eine Rettungswagen-Hüpfburg nicht fehlen. Denn es gab Grund zum Feiern: Gemeinsam mit Hansaplast konnten seit Beginn der Kooperation 2014 bundesweit 50.000 Kinder altersgerecht an Themen der Ersten Hilfe herangeführt werden.

Die folgenden Videos zeigen Impressionen des Tages.

 

 

Beispiele für den Unterricht

Im Jahr 2014 ist im Rahmen der Initiative „Erste Hilfe auf den Bildungsplan“ der Lehrfilm „Stationenarbeit zur Ersten Hilfe in der Grundschule“ entstanden. Der Film stellt in knapp 10 Minuten anschaulich und praxisnah dar, wie anhand von einer Stationenarbeit die fünf Themen Kleine Wunden, Notruf absetzen, Sportverletzungen, Bewusstlosigkeit und Medizinischer Schock an Kinder in der Grundschule vermittelt werden kann.

Jede Station kann auch einzeln im Sport-, Biologie-, Deutsch- und z .B. auch im Religionsunterricht integriert werden, da keine Station länger als 30 Minuten dauert. Darüber hinaus kann jede Station mit einfachen Utensilien und Hilfsmitteln nachgemacht werden – der Film bietet nach jeder Station die passende Zusammenfassung.

Das Kopieren, Weiterleiten und öffentliche Vorführen des Films ist ausdrücklich erlaubt: Dauer: 9:27 Min., Format: .mov,. Größe: 125 MB, Produziert von: tausend³ Download Film (mp4). Weitere Fragen rund um den Lehrfilm beantwortet euch gerne unsere Ansprechperson: Jovin S. Bürchner, Koordination Schularbeit im DRK-Landesverband Baden-Württemberg, J.Buerchner(at)drk-bw.de

Für weitere Informationen zum Juniorhelfer in den einzelnen Bundesländern könnt ihr unsere Kolleginnen und Kollegen in den Landesverbänden kontaktieren.

Der Juniorhelfer existiert derzeit bundesweit noch nicht flächendeckend, da es sich um ein Pilotprojekt handelt, das in den kommenden Jahren ausgebaut werden soll. Daher bitten wir um euer Verständnis, wenn Angebote zum Juniorhelfer in eurer näheren Umgebung noch nicht stattfinden.

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK