Vorstellung: Marcel Bösel

Kandidat für die Stelle des stellvertretenden Bundesleiters: Marcel Bösel

Hallo liebe JRKler,

mein Name ist Marcel Bösel, ich bin 19 Jahre alt und komme aus Oldenburg in Niedersachsen. Hauptberuflich bin ich Kaufmann im einem Großhandel für Gebäude- und Umwelttechnik tätig und habe vor, ab Ende 2017 nebenberuflich meinen Betriebswirt zu absolvieren. In meiner Freizeit gehe ich gerne schwimmen, treffe meine Freunde und reise oft gerne durch viele Bundesländer, um Neues kennenzulernen und neue Erfahrungen zu sammeln. Ein ganz großes Hobby ist aber natürlich das Jugendrotkreuz.

Beim JRK bin ich offiziell seit 2006 aktiv. Da meine Großeltern schon seit „Ewigkeiten“ im Roten Kreuz tätig sind, bin ich oft mitgegangen und konnte somit meine Leidenschaft zum „Helfen“ im Roten Kreuz entdecken. So bin ich dann 2006 in eine JRK-Gruppe, die neu aufgebaut wurde, eingetreten und habe seit dem eine Menge mitgemacht und erleben können. Als JRKler hatte ich die Möglichkeit, auf Kreiswettbewerben, Landeswettbewerben und Bundeswettbewerben anzutreten. Vier Jahre lang war ich in der Kreisjugendleitung, wo ich viele wichtige Aufgaben als Leitungskraft im JRK kennengelernt habe. Besonders diese Erfahrungen und das angelernte Wissen kann ich heute bei der Arbeit und im Privatleben anwenden, was oft Vorteile mit sich bringt. Mittlerweile habe ich neben der Organisation von Kreis- und Landeswettbewerben sowie anderen Veranstaltungen eine Großveranstaltung mit 500 Kindern auf Borkum mitgeplant und durchgeführt, sowie mein eigenes Großprojekt im Jahr 2016 mit Flüchtlingskindern entwickelt und durchgeführt. Das Projekt „Circus Zeichen setzen“ war für mich eine große, aber auch spannende, neue Herausforderung, bei der ich vieles dazulernen und eine Menge bewirken konnte. Gerade das Organisieren prägt meine Persönlichkeit, da ich mit viel Motivation und Ehrgeiz dabei bin und mich gerne engagiere. Den Landesverband unterstütze ich als Teamer für die JuLeiCa-Ausbildung und auch bei anderen Aus- und Fortbildungen. Auch die Möglichkeit als Delegierter für die Buko 2015 in Stuttgart hat sich mir schon geboten, sodass ich hier schon einmal über den Tellerrand schnuppern konnte.

Ich stelle mich nun zur Wahl für die stellvertretende JRK-Bundesleitung, da ich ein gutes Alter und viel Wissen für unseren Jugendverband mitbringe. Ich habe selbst  als Mitglied angefangen, habe die Laufbahn auf Kreis- und Landesebene kennengerlernt und somit sehr viele Erfahrungen, Wünsche und Anregungen gesammelt, die für junge Menschen - gerade im JRK- wichtig sind. Meine Spezialität ist es, zu Organisieren und Themenfelder auszuarbeiten. Ich möchte meine Ideen mit in unseren Jugendverband einbringen, um das JRK weiter nach vorne zu rücken. Es ist gerade in der heutigen Zeit, bei so einer großen Auswahl an Freizeitaktivitäten wichtig, das JRK interessant und ansprechend für Mitglieder, auch für Gruppenleiter und Leitungskräfte, zu gestalten. Ich bin der Meinung, dass ich mit meinem Wissen, meinem Engagement und den anderen Bundesleitungsmitgliedern, sowie in Zusammenarbeit mit den  Landesverbänden viele neue Ideen und Anregungen umsetzen kann.

JRK vor Ort

Das Jugendrotkreuz gibt es auch in Deiner Nähe.

Mehr erfahren
Folgt uns auf:
Facebookyoutube