Internationale Begegnungen

Beim Jugendrotkreuz können Kinder und Jugendliche Freundschaften mit Gleichaltrigen in anderen Ländern schließen. Denn wir sind Teil der weltumspannenden Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung.

Bei internationalen Begegnungen haben Jugendliche die Chance, Gleichaltrige aus aller Welt kennen zu lernen

Egal ob in Deutschland, Brasilien, Burkina Faso oder China: weltweit engagieren sich junge Menschen im Zeichen des Roten Kreuzes u. des Roten Halbmondes. Auch wenn sie nicht die gleiche Sprache sprechen oder dieselbe Kultur haben: die Rotkreuz-Philosophie - die sieben Grundsätze des Roten Kreuzes - verbindet sie über Ländergrenzen hinweg. Diesen "Red Cross Spirit" können Kinder und Jugendliche bei internationalen Begegnungen hautnah erleben.

Gemeinsam die Welt entdecken

Jugendrotkreuzler_innen aus allen Teilen der Welt veranstalten gemeinsame Workshops, beispielsweise zu Themen wie Kulturunterschiede und humanitäres Völkerrecht, führen zusammen Erste Hilfe-Übungen durch oder stellen Projekte wie die Renovierung eines Spielplatzes auf die Beine. Neben der gemeinsamen Arbeit kommen Freizeit und Spaß nicht zu kurz. Schließlich geht es auch um das gegenseitige Kennenlernen und den Aufbau von Freundschaften.

Mit dem JRK ins Ausland reisen

Natürlich reisen auch Jugendrotkreuzler_innen aus Deutschland ins Ausland. Beispielsweise, wenn sie von ihren Partnern aus den internationalen Begegnung eingeladen werden. Es besteht auch die Möglichkeit, über den Bundesverband mit dem JRK auf Reisen zu gehen, nämlich als JRK-Delegierte/r zu einem internationalem Camp.

Weitere Infos

Informationen zu aktuellen Ausschreibungen gibt Alexandra Hepp in der Bundesgeschäftsstelle, Tel.: 030 85 404 - 384.

JRK vor Ort

Das Jugendrotkreuz gibt es auch in Deiner Nähe.

Mehr erfahren
Folgt uns auf:
Facebookyoutube