Wer bin ich? Wer will ich sein?

Das zweite Themenheft "Identität" des Buntstifter-Projekts hier zum Downloaden

Unsere Welt wird vielfältiger

Ständig „ploppen“ neue Wahlmöglichkeiten und Optionen auf. Im virtuellen wie auch im realen Raum. Diese Wahlmöglichkeiten betreffen auch unsere Identität. Nahezu täglich müssen wir aus der Flut der globalen Bilder, Reize und Informationen um uns herum neu auswählen und entscheiden, wer wir sind oder sein wollen. Aber auch wie wir andere Menschen sehen oder möglicherweise „sehen sollen“.


Das ist nicht immer einfach. Die „schöne bunte Welt“ bietet viele neue Chancen. Aber auch Risiken. Stiftet Verwirrung. Verunsicherung. Auch Verzweiflung. Wahrscheinlich deshalb ist es heute auch so IN geworden, sich seinem SELBST zu widmen. Über die sozialen Netzwerke in Form von SELFIES immer neue Geschichten über sich zu erzählen. Einmal rund um den Globus: Ich in Paris. Ich verliebt. Ich beim Mittagessen. Ich mit neuer Frisur. Jetzt. Vor 10 Minuten. Vor 10 Tagen....

Man hat den Eindruck, im sog. global village kümmert sich alle Welt exklusiv um sein Projekt SELBST: Entwirft und verwirft SELBST-Konzepte im taumelnden Tempo.
Aber dieses SELBST - was ist das eigentlich, womit man sich da beschäftigt?

WER bin ich? Wie bin ich?
Wer sind die Anderen? Wie sind die Anderen?
Wie sehen mich die Anderen? Was denken die Anderen, wie ich sie sehe?
Wer möchte ich sein? Wie möchte ich von den Anderen gesehen werden?

Diese Fragen sind uralt. Aber auch zeitlos modern. Es sind Fragen, die jede_r von uns kennt. Denen sich jede_r mal mehr, mal weniger bewusst stellt. Keine einfachen Fragen - mit denen sich bereits zahlreiche Philosophen, Psychologen, Soziologen, Pädagogen, Neurowissenschaftler etc. auf unterschiedliche Weise beschäftigt haben und fortführend beschäftigen.

Diese Buntstifter_innen porträtieren sich im Themenheft "Identität"

Einige ihrer Gedanken werden im 1. theoretischen Teil dieses Heftes zusammengetragen. Allerdings „querbeet“, ausschnittartig, mit Hinweisen für weiterführende Literatur.

Wir wollen euch dazu anregen, SELBST-kritische Denkimpulse zu entwickeln. Denn ein intensives Nachdenken über:

  • sich SELBST
  • Das eigene Verhalten gegenüber anderen
  • Den eigenen Kommunikationsstil
  • Die eigenen Vorurteile
  • Aber auch möglicherweise die eigenen Vorteile – im Vergleich mit anderen
  • Und die selbst-kritische Frage, ob diese aus dem Blickwinkel der Menschenwürde überhaupt gerechtfertigt sind

kann Vieles verändern. Und was noch wichtiger ist: Leid in der Welt verändern.

Im 2. praktischen Kapitel schließlich sollen einige junge Menschen, die aktiv am Projekt „Buntstifter“ beteiligt sind, selbst zu Wort kommen. In ihren - mal etwas anderen – Selfies berichten sie von sich, ihren gesellschaftlichen Wahrnehmungen, Erfahrungen und Wünschen…..

Viel Spaß beim Lesen & Nachdenken!

Dein Buntstifter-Team


Download:

Anstifter-Themenheft 2 / Identität - Einzelseiten

Anstifter-Themenheft 1 / Identität - Doppelseiten

Hier geht's zur Buntstifter-Website

Hier geht's zum Anstifter-Themenheft 1 / Menschenrechte - all inclusive

JRK vor Ort

Das Jugendrotkreuz gibt es auch in Deiner Nähe.

Mehr erfahren
Folgt uns auf:
Facebookyoutube