Lies' Texte von anderen JRKlern oder schreibe selbst einen Text!

 

Der Ort ist Programm beim diesjährigen 14. JRK-Bundeswettbewerb der Stufe III. Am frühen Samstagmorgen starte ich nach Straubing. Die Stadt, in der es eigentlich nie regnet - so wird gesagt - stand unter Dauerregen. Wegen des Regens stieg ich am Bahnhof in ein Taxi und keine 100 m weiter fuhren wir an einem Fahrradunfall vorbei. `Aha` dachte ich - die erste EH-Station - Straubing ist also in JRK-Bundeswettbewerb-Hand!

Am Johannes-Turmair-Gymnasium angekommen wurde mir klar, dass ein Großteil der in der Innenstadt geplanten Stationen wegen des Wetters in die Schule verlegt werden musste. Der Fahrradunfall war also keine "Attrappe", sondern bittere Realität.

Am Fahrradunterstand der Schule geht es konzentriert zu. Fünf Schwerverletzte müssen schnell und kompetent versorgt werden. Bei dem (simulierten) Autounfall - ausgelöst durch einen Hund - flog u. a. ein Insasse durch die Frontscheibe und musste reanimiert werden. Jannyck, 15 Jahre alt, ist der Mime. Ich frage ihn, was ihm an seiner Mimen-Rolle gefällt.

Mehr ... |Mehr lesen
 
Text: am 20.09.2016 15:22 Kommentar hinzufügen

Der 19. August ist der Welttag der Humanitären Hilfe. An diesem Tag wird das Engagement der Helfer*innen, die sich weltweit dafür einsetzen, in Not geratenen Menschen Hilfe zu leisten und Hoffnung zu geben, gewürdigt. Weltweit sind mehr als 100 Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen; darunter Menschen die aufgrund von Konflikten und Naturkatastrophen alles verloren haben. Rund 60 Millionen Menschen sind gezwungen, ihre Heimat aufzugeben und in anderen Ländern Schutz zu suchen.
Der UN OCHA (United Nations Office for Coordination of Humanitarian Affairs) hat anlässlich des Welttages der Humanitären Hilfe am 19. August eine Podiumsdiskussion im Völkerbundspalast zum Thema „Jugend in der Humanitären Hilfe“ veranstaltet. Als Redner waren zwei hochrangige Vertreter*innen von humanitären Organisationen und vier junge humanitäre Helfer*innen geladen.

Mehr ... |Mehr lesen
 
Text: am 01.09.2016 10:25 Kommentar hinzufügen

8. Juni

Seit gestern bin ich nun in Dili. Nachdem uns unser Guide Marcel am Flughafen abgeholt hat, wurden wir im Hauptquartier des Cruz Vermelha de Timor-Leste (CVTL) herzlich vom Präsidenten des CVTL empfangen.

Hier konnten wir auch die anderen internationalen Delegierten kennenlernen: Zwei Teilnehmer des Japanischen Roten Kreuzes aus Osaka, eine Teilnehmerin des indonesischen RKs aus Bali und Courtney von den Cook Islands.

Das Camp wird zum zweiten Mal veranstaltet und richtet sich an die ehrenamtlichen Mitglieder des Jugendrotkreuzes in Timor-Leste, um ihnen für ihren Einsatz zu danken. Wir nehmen dabei als Delegierte Teil und tauschen uns mit den circa 500 jugendlichen Campteilnehmern aus.


9. Juni

Nach einer sehr kalten Nacht im Zelt begann der erste Tag für uns schon sehr früh, da jeden Morgen pünktlich um 6 Uhr Morgensport auf dem Programm steht.

Nach einem Get-together mit dem Repräsentanten des Premierministers, Miguel Manitelo (Vize-Minister für soziale Angelegenheiten), wurde das Camp mit einer Parade und Grußworten verschiedener Vertreter des Staates sowie Delegierten des ICRC und der Föderation des Roten Kreuzes feierlich eröffnet. Mehr ...

|Mehr lesen
 
Text: am 13.06.2016 12:50 Kommentar hinzufügen

Vom 27. – 30. Mai 2016 fand in Montenegro das 22. Europäische Jugendkooperationstreffen (auf Englisch: EYCM) statt. Über 80 Jugendvertreter*Innen aus 40 verschiedenen Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften haben daran teilgenommen. Für Deutschland nahmen die Internationalen JRK Botschafterinnen Sabrina Konzok und Kerstin Wojciechowski teil.

Das EYCM findet alle zwei Jahre statt und wird vom EYCC, dem Europäischen Jugendkooperationskomittee geplant und veranstaltet. Ziel des EYCM ist der Austausch zwischen den verschiedenen europäischen JRK-Verbänden, die Wahl des Europäischen Jugendkooperationskomittees und die Festlegung der thematischen Schwerpunkte für eben dieses.

Sabrina, die bereits auf dem letzten EYCM in Italien 2014 als Mitglied in das EYCC gewählt wurde, wurde auch dieses Jahr erneut in das Jugendkooperationskomittee gewählt. Neben ihr gibt es noch sechs weitere Mitglieder aus Schweden, Armenien, Bulgarien, Montenegro, Bosnien und Herzegowina und Spanien.

Mehr ... |Mehr lesen
 
Text: am 06.06.2016 12:35 Kommentar hinzufügen Kommentare ansehen [1]

Vom 14. bis 16. April 2016 war ich in meiner Rolle als Vorsitzende des EYCC (European Youth Coordination Committee, die Vertretung von Jugendrotkreuzler_innen im europäischen Raum) bei der Mitgliederversammlung des Europäischen Jugendforums (European Youth Forum) in Brüssel. Hier treffen sich zweimal jährlich Jugendorganisationen und Nationale Jugendvertretungen und diskutieren über wichtige Themen, die in die EU hineingetragen und dort bearbeitet werden sollen. Zusammen mit Nis Sperling, unserem Jugenddelegierten und direkten Ansprechpartner in der Föderation, war ich in der Rolle eines „Beobachters“ mit dabei.

Ein kurzer Überblick – ganz exklusiv für euch – was in den letzten Tagen passiert ist:


Tag 1, 14.04.2016: Das European Youth Forum wird 20 Jahre alt

Im Naturkundemuseum von Brüssel fand eine kleine Geburtstagsfeier zum Anlass des 20-jähringen Bestehens des Forums statt. Unter anderem waren der Vize-Vorsitzende des Europäischen Parlaments, Jyrki Katainen, und der EU-Kommissar Tibor Navracsics anwesend. Mehr ...

|Mehr lesen
 
Text: am 22.04.2016 13:04 Kommentar hinzufügen
Bitte Beitrag eingeben:
Name*  
Betreff*
Dein Text*
Bild: 

Hiermit bestätige ich, dass ich die Urheberrechte für das Foto habe. Wenn das Foto ein anderer gemacht hat, dann muss der Fotograf es erlaubt haben, dass dieses Foto ins Internet eingestellt wird. Gib den Namen des Fotografen an, wenn er dies will.

* = Pflichtfeld


Bitte beachte:
Dein Beitrag wird nicht sofort veröffentlicht, sondern muss erst von einem Admin freigeschaltet werden.
 
JRK vor Ort

Das Jugendrotkreuz gibt es auch in Deiner Nähe.

Mehr erfahren
Folgt uns auf:
Facebookyoutube